Hotspot Shield Hydra.exe

Was ist und sollten Sie es löschen

Aber wie bei den meisten Viren besteht die effektivste Methode zur Bestimmung, ob eine bestimmte Datei infiziert ist. Um dies zu tun, öffnen Sie dazu Ressourcenmonitor oder Task Manager (Strg + Shift + ESC) und finde das Hydra.exe ausführbar in Ihrem Prozesse Liste. Dann klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Hydra.exe verarbeiten und wählen Dateispeicherort öffnen.

Was macht die Hydra?.EXE -Datei datieren?

Der Hydra.exe Prozess wird auch als Hotspot Shield (Version 7) bezeichnet.15.15.4.11, 5.20.15, 5.4.6, 6.8.6, 7.1.2, 6.1.1, 6.5.1, 6.2.0) oder, so wie es auch sein mag, Hydra 1.0.1 und ist Teil von Hotspot Shield oder, so wie es der Fall ist, VPN Foundation SDK. Diese Software wird von AnchorFree (Anchorfree “produziert.com) oder, so wie der Fall, VPN Foundation SDK. Eine veraltete oder defekte Version von Hydra.exe Kann Probleme für Ihren Computer verursachen, die von Langsamkeit bis hin zu Fehlermeldungen wie folgt reichen können:

  • Hotspot Shield hat aufgehört zu arbeiten. Windows prüft nach einer Lösung für das Problem. (Windows 10, 8, 7)
  • Hotspot Shield hat aufgehört zu arbeiten. Ein Problem führte dazu, dass das Programm nicht mehr richtig funktioniert. Windows schließt das Programm und benachrichtigt Sie, wenn eine Lösung verfügbar ist. (Windows 10, 8, 7)
  • Hydra.Exe hat ein Problem gestoßen und muss schließen.
  • Zugriffsverletzung unter der Adresse ffffffffff in Modulhydra.exe. Lesen Sie die Adresse 00000000.

Kostenloser PC -Check

Scannen Sie Ihren Computer noch heute kostenlos mit dem Windows Repair -Tool aufgeladen. Dieses Tool hilft bei der Reparatur von Fenstern und hilft es schneller.
Weitere Informationen zu Outbyte und Unistall. Bitte überprüfen Sie Outbyte Eula und Datenschutzrichtlinie. Outbyte Scanner und Reparatur sind kostenlos. Eine fortgeschrittene Version muss gekauft werden.

Was Sie wissen sollten Hydra.Exe Hotspot Shield

Hydra.exe ist nicht Teil von Windows, aber es ist dennoch wichtig. Die Datei hydra.EXE ist in einem Unterverzeichnis von “C: \ Programme” zu finden. Häufig vorkommend sind Dateigrößen wie 461.432 Bytes (30% aller dieser Dateien), 1.075.584 Bytes sowie 7 andere Varianten .
Die Hydra -Datei enthält eine digitale Signatur von Verisign, einer Tochtergesellschaft von Symantec. Verisign bestätigt damit die Authentizität und Integrität dieser Datei. Das Programm führt im Hintergrund aus und kann nur mit Windows Task Manager gekündigt werden. Die Datei ist kein Teil von Microsoft Windows. Der Produzent der Datei ist bei einer Zertifikatbehörde registriert. Dies bestätigt die Echtheit der Datei. Dieses Hydra -Programm empfängt oder sendet Daten in der LAN (Ihr lokales Netzwerk) oder im Internet. Hydra.EXE ist in der Lage, das Verhalten anderer Anwendungen zu ändern. Aus diesem Grund, 24% Von allen Experten betrachten diese Datei eine mögliche Bedrohung. Die Wahrscheinlichkeit, dass es Schaden verursachen kann, ist hoch.

Eine Hydra.EXE -Datei hat eine 66% Gewissheit, gefährlich zu sein, wenn es in einem Unterverzeichnis von C: \ Windows gefunden wird. In diesem Fall beträgt die Dateigröße normalerweise 1.121.200 Bytes. Das Programm wird als Fenster auf dem Desktop angezeigt. Die Datei ist Teil des Windows -Betriebssystems in C: \ Windows \. Die Datei besitzt eine digitale Signatur von Verisign.com, was seine Vertrauenswürdigkeit bestätigen sollte.

Wenn Sie diese Datei auf Ihrer Festplatte oder in Windows Task Manager sehen, stellen Sie bitte sicher, dass es sich nicht um eine böswillige Variante handelt. Es ist eine Tatsache, dass viele Trojaner versuchen, ihre wahre Identität zu sammeln, indem sie sich selbst Hydra nennen.exe. Mit den oben genannten Informationen oder mithilfe von Tools wie Security Task Manager können Sie feststellen, ob in Ihrem Fall die Datei eine unerwünschte Variante ist.

Worüber sagen andere Computerbenutzer darüber Hydra?

Die Datei verbreitet sich sehr langsam und tritt nicht oft auf. Daher ist das Feedback von anderen Benutzern noch nicht verfügbar.

So deinstallieren Sie Hotspot Shield oder VPN Foundation SDK

Um Hotspot -Schild von Ihrem Computer zu entfernen.

  1. Drücke den Windows -Startschaltfläche. Sie finden es in der unteren linken Ecke der Taskleiste.
  2. Schreibe das Wort deinstallieren.
  3. Klicken Hinzufügen oder entfernen von Programmen.
  4. Jetzt lokalisieren Hotspot Shield oder VPN Foundation SDK In der Liste der angezeigten Anwendungen.
  5. Klicken Sie auf das Programm und dann klicken Sie dann Deinstallieren.

Entfernen Sie die Software in Windows 10

Hydra.exe Hotspot Shield Fix

Wie man feststellt, ob Hydra.Exe (Hotspot Shield) wurde sauber deinstalliert

Starten Sie nach dem Deinstallieren Ihren Computer neu. Starten Sie dann Windows Explorer und prüfen Sie, ob immer noch ein Ordner mit dem Namen der Software unter C: \ Programmdateien vorhanden ist. Achten Sie darauf, auch das Register für Überreste von zu überprüfen Hotspot -Schild. Starten Sie dazu “Regedit” und schauen Sie sich unter “hkey_local_maachine”> “Software” für Hotspot Shield oder den Namen des Produzenten an. Denken Sie immer daran, dass nur ein Computerprofi jemals direkt Einträge in der Windows -Registrierung löschen sollte.

Was tun, wenn ein Programm nicht deinstalliert

Der einfachste Weg, jede Art von Software sauber und genau zu entfernen, besteht darin, ein Deinstaller -Tool zu verwenden. Da die Deinstaller automatisch ein Backup erstellt, besteht kein Risiko, dass etwas schief geht.

Nicht zuletzt

Wenn Windows für Sie nicht ganz richtig funktionieren oder wenn das Start lange dauert oder Hydra.EXE verursacht Probleme für Sie, ein gutes Windows -Diagnosewerkzeug kann sehr gut helfen. Dies ist besonders effektiv, wenn es um ältere Computer geht, die große Mengen an “Mülldaten” als Ergebnis vieler Software -Installationen und -deinstalls angesammelt haben.

Was ist Hydra.exe und sollten Sie es löschen?

Die legitime Hydra -ausführbare Datei (Hydra.exe) ist ein Prozess zu Hotspot -Schild. Hotspot Shield ist ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) Dienstprogramm entwickelt von von Anker frei. Es wird häufig verwendet, um Internetverbindungen in ungesicherten Netzwerken zu sichern – es ist eines der bevorzugten Tools, um die Internet -Zensur der Regierung zu umgehen. Da es jedoch Internetverbindungen filtert und Zugriff auf alle Daten hat, die Sie über das Internet austauschen, Hydra.exe (Zugehörigkeit von Hotspot Shield) ist eines der am meisten bevorzugten Ziele für Cyberpunks, die schlecht betriebliche Malware schreiben.

Einige Benutzer haben gemeldet, dass eine bestimmte Hydra.exe Ausführbare Datei nutzt aktiv die Internetverbindung und die Systemressourcen. Dieser Artikel ist als Erklärungshandbuch gedacht, in dem das Verfahren zur Ermittlung von Hydra detailliert ist.exe ist ein Virus oder eine legitime Komponente und damit ein Umgang mit ihm.

Potenzielles Sicherheitsrisiko

Als Virus, Hydra.exe kann bis hin zu Windows 93 zurückverfolgt werden. Damals war es eine Art Witzprogramm, das infizierte Systeme keinen wirklichen Schaden anrichtete. Es war nichts weiter als ein Witzprogramm, das ein Dialogfeld öffnete, das nicht schließen kann. Das Dialogfeld war entweder eine Standardfehlermeldung oder enthielt den Text “Schneiden Sie einen Kopf ab, zwei weitere werden seinen Platz einnehmen”. Jedes Mal, wenn der Benutzer ein Fehlerfenster schloss, erschienen zwei weitere Klone. Es gibt viele Variationen dieses Virus, aber sie haben alle das gleiche Verhalten.

Aber wie oben erwähnt, startete der harmlose Virus von einer ausführbaren Datei und konnte mit einem einfachen OS -Neustart gestoppt werden. Noch mehr, erhöhte Sicherheitsprotokolle machten es unmöglich, dass das Witzvirus in Hintergedanken -Windows -Versionen nachgebildet wurde.

Dieses harmlose Virus brachte jedoch etwas viel schwerwiegenderes hervor. In den letzten 10 Jahren liehen sich Malware Creators den berühmten Namen und verwendeten ihn für eine breite Palette leistungsstarker Hacking -Tools. Heutzutage gibt es viele Viren und Hacking -Tools, die benannt sind oder den Namen enthalten Hydra. Im Jahr 2017 lag der Fokus auf einem sehr beängstigenden Fast -Network -Logon -Cracker, der das ganze Jahr über effektiv eingesetzt wurde, um Millionen von Passwörtern durch Bereitstellen einer Reihe innovativer Angriffsprotokolle auf gefährdeten PCs zu brechen.

Darüber hinaus die Legitim Hydra (Hydra.exe) ausführbar (Zugehörigkeit zu Hotspot -Schild) ist ein geschätztes Ziel für eine respektable Malware. Die neue Charge von Trojaner-Variationen, von denen bekannt ist, dass sie ausführbare Ausführungsfähigkeiten mit verbesserten Privilegien abzielen. Diese Trojaner werden häufig durch P2P -Dateifreigabe, Spam -E -Mails oder gekettete Installationen verteilt. Sobald es den Eintritt in Ihr System gewinnt. Wie Sie sich vorstellen können, gibt es nur wenige bessere Ziele als eine ausführbare Datei, die die Internetverbindung filtert (Hydra.exe). Sobald das Virus vorhanden ist.

Feststellen, ob Hydra.Exe ist ein Virus

Um festzustellen, ob Sie mit dem Virus zu tun haben Hotspot -Schild eine Verbindung zu einem VPN -Netzwerk herstellen. Wenn die Antwort nein ist, ist es für Sie keinen Sinn, einen aktiven zu haben Hydra.exe Prozess in Ihrem Taskmanager Das nutzt aktiv Ihre Systemressourcen.

Aber wie bei den meisten Viren besteht die effektivste Methode zur Bestimmung, ob eine bestimmte Datei infiziert ist. Um dies zu tun, öffnen Sie dazu Ressourcenmonitor oder Task Manager (Strg + Shift + ESC) und finde das Hydra.exe ausführbar in Ihrem Prozesse Liste. Dann klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Hydra.exe verarbeiten und wählen Dateispeicherort öffnen.

Wenn der aufgedeckte Ort irgendwo anders als ist C: \ Programme \ Hotspot Shield \ bin \, Sie haben es wahrscheinlich mit einer Virusinfektion zu tun. Überprüfen Sie, ob der Standort der oben erwähnte Ort ist, um festzustellen, ob Sie es haben Hotspot -Schild Eingerichtet. Die Software hat eine Menge Traktion mit einigen PC -Komponentenherstellern und wurde möglicherweise mit bestimmten Treibern gebündelt, ohne dass Sie sie speziell installieren.

Notiz: Auch wenn Sie diese Hydra festgestellt haben.EXE befindet sich im Standardort. Es ist ratsam, dass Sie immer noch die Schritte im letzten Absatz befolgen, um sicherzustellen, dass Ihr System keine Sicherheitsanfälligkeit hat.

Soll ich Hydra entfernen.exe?

Diese Entscheidung hängt stark vom obigen Ergebnis ab. Wenn Sie zuvor festgestellt haben, dass Sie mit einem Virus zu tun haben, müssen Sie unbedingt mit der Sicherheitsbedrohung umgehen. Für den Fall, dass Hydra.exe Ist nicht schurkisch geworden, es liegt an Ihnen, wenn Sie es entfernen möchten oder nicht. Denk daran, dass Hydra.exe ist kein Windows -Core Hotspot -Schild.

Falls Sie keine VPN -Verbindung über Hydra verwenden, verwenden Sie keine VPN -Verbindung.exe, es macht keinen Sinn, sich zu behalten Hotspot -Schild auf Ihrem System installiert. Das Programm verfügt über einen Hintergrundprozess, der so konfiguriert ist.

Wenn Sie sich entscheiden, die ausführende Datei zu entfernen, löschen Sie nicht gerade Hydra.exe. Deinstallieren Sie stattdessen das gesamte Hootsuite Shield -Programm durch deinstallieren.exe (C: \ Programmdateien \ Hotspot Shield \ bin \ Deinstallation.exe) oder ein Lauffenster öffnen (Windows -Schlüssel + r), Typ “Appwiz.cplUnd den Hotspot -Schild aus dem deinstallieren Programme und Funktionen Liste.

Umgang mit einer Sicherheitsbedrohung

Wenn der Standort von Hydra.exe An einem anderen Ort, an dem der Ort erwähnt wurde oder wenn die ausführbare Datei von Ihrer Sicherheitssuite markiert wurde, müssen Sie die erforderlichen Schritte unternehmen, um die Bedrohung zu entfernen. Für die besten Ergebnisse empfehlen wir das Scannen Ihres Systems mit Malware -Bytes. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, es zu verwenden, folgen Sie unserem ausführlichen Handbuch (entfernen Sie Malwares), um sie effektiv zu verwenden. Darüber hinaus können Sie den Safety Scanner von Microsoft (hier) verwenden, um die Änderungen der identifizierten Bedrohungen umzukehren.

Wichtig: Wenn der Scan das Virus ergeben hat Hackwerkzeug.Hydra (Hydra.exe) oder einen ähnlichen Namen, denken Sie zurück, wenn Sie jemals Bankinformationen auf diesem Computer verwendet haben. Wenn Sie dies getan haben, müssen Sie davon ausgehen, dass die Informationen bereits beeinträchtigt wurden, denn genau das ist das, was die Hackwerkzeug.Hydra -Virus ist nach. In einem solchen Fall wenden Sie sich an Banken oder E -Commerce -Websites, die Sie möglicherweise kürzlich verwendet haben, und lassen Sie sie wissen, dass nicht autorisierte Personen Zugriff auf Ihr Konto haben könnten. Auch die Blockierung wiederkehrender Zahlungen von Ihrem Bankkonto zu diesem Zeitpunkt eine gute Idee.

  • Was ist Itype?.exe und sollten Sie es löschen oder deaktivieren?
  • Was ist Jucheck.exe und sollten Sie es löschen oder deaktivieren?
  • Was ist NVVSVC.Exe und sollten Sie es löschen oder deaktivieren?
  • Was ist rthdvcpl.exe und sollten Sie es löschen oder deaktivieren?